Fotograf Frank Ullmer

Düsseldorf, Deutschland
PRO
Gesehen vor 7 Stunden
MyWed Mitglied seit
6 Jahren und 7 Monaten
Fotograf Frank Ullmer
@ullmer
PRO
Bewertung in der Heimatstadt
Weitere Stadt
Heidelberg
1 Platz

Erfolge
12 Fotos und 2 Serien in den Besten des Jahres
14
38 Fotos und 3 Serien in den Besten der Woche
41
122 Fotos und 7 Serien in der Auswahl der Redaktion
129
Telefonnummer
+49 176 64286681
Preis pro Stunde
240 USD
6 Stunden mindestens
  • Sind Sie fotogen?

    Auwei! Meist bekomme ich nur die mit Kamera behangenen Schnappschüsse aber getreu dem Motto "jeder Mensch hat eine schöne Seite" bleibe ich mal hoffnungsvoll dass sie Jemand auch einfangen kann :)

  • Wie sind sind zur Fotografiebranche gekommen?

    Das übliche (schöne) Dilemma, Mann mit Foto wird im Freundeskreis gefragt "Magst Du unsere Hochzeit fotografieren?" und das ging voll ins Herz. Hochzeiten bieten einfach so viel zum Miterleben, sich fotografisch voll austoben zu können das man von Hochzeit zu Hochzeit übers Jahr, die Zeit hinweg immer mehr in ihren Bann gezogen wird.

  • Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Foto aus?

    final Bildsprache, Bildinhalt. Bei Hochzeiten sind es ja die Momente, die Besonderen. Diese dann erzählend, im richtigen Moment, besonders zu fotografieren macht hier wohl vor allem für die Paare das "gut" aus.

  • Reisen Sie gern?

    Auf jeden Fall. Ein wundervoller Nebeneffekt dieser Arbeit, man sieht viel von unserer schönen Welt. Auch wenn es manchmal anstrengend sein kann. Aber auch privat reise ich gerne ... es gibt einfach so viel zu sehen, zu entdecken und wir dürfen froh sein dies so frei tun zu dürfen.

  • Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am meisten?

    Die Vielfältigkeit der Fotografie über so einen Tag hinweg. Sich selbst immer wieder antreiben zu können Neues umzusetzen.
    Aber wohl am meisten die Tatsache eine ewige Erinnerung schaffen zu können, Menschen damit glücklich machen zu können.

  • Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am wenigsten?

    Na am Beruf selbst passt alles :)

  • Was ist die Zukunft der Fotografie?

    Sie wird hoffentlich, gerade bei uns in D, noch viel viel persönlicher, viel näher.
    Mit dem damit einhergenhenden Anspruch wird alles immer kunstvoller werden. Durch die Vielfalt der Fotografen wird immer für jeden Geschmack was dabei sein.

  • Was das Besondere an dem Fotografiegenre, auf das Sie sich spezialisiert haben?

    Sie erzählt immer aufs neue die Geschichte zu einem bewegenden, emotionalen Ereignis zweier sich liebender Menschen, deren Familien und Freunde. Ob Grillhütte oder Schloss, Inn- oder Ausland, es ist immer eine Herausforderung eben diese eine Geschichte nicht nach eingefahrenen Mustern sondern mit der Gunst des Vertrauens als individuelle Erinnerung festhalten zu dürfen. Man bekommt einen besonderen Blick Momenten auch besondere Blickwinkel zu geben, egal unter welchen Bedingungen.

  • Wie gehen Sie mit Kritik um?

    Konstruktiv nehme ich sie sehr gerne an.
    Das Leben ist stetige Bewegung und Entwicklung.
    Bin ja auch nur ein Mensch der immer weiter dazulernt.

  • Gibt es irgendwelche Trends in der Fotografie?

    Klar die wird es immer geben.
    Wichtiger als ein Trend sollte die Entwicklung einer eigenen Bildsprache sein, auch selbst Neues zu probieren. Trends entstehen ja oft aus etwas Neuem das dann für gut befunden und entspr. zum Trend gemacht wird.

  • Was sollten die Kriterien für Kunden bei der Wahl eines Fotografen sein?

    Die Bilder, die Bildsprache, gerade über den Tag hinweg sollte dem Paar natürlich uneingeschränkt gefallen. Darüber hinaus ist wohl die Chemie mit der Faktor der darüber mitentscheidet wie nah ein Fotograf (nicht in Entfernung gesprochen) an sein Paar herankommen kann und natürlich umgekehrt was das Paar zulässt. Das Paar sollte sich einfach rundum kompl. wohl und frei fühlen, sowohl beim menschlichen Part wie auch der Bildsprache des Fotografen, um sich vertrauensvoll auch auf diese doch sehr nahe Art der Fotografie einlassen zu können.

  • Was ist bei Fotoaufnahmen strikt verboten?

    Lächeln, also hinter der Kamera ... nein Spaß Spaß Spaß :) Ich wüsste nichts.

  • Welche Details werden häufig übersehen, die ein Fotograf aber erkennt?

    Oft sind es die kleinen Dinge, Details, Emotionen (also wirklich nah, nicht jeder sieht von weitem die Träne auf der Wange der Braut), Besonderheiten (Mimik/Gestik/Bewegungen) die Menschen ausmacht, Lichtstimmungen, das Bild von Szenen die neben dem Hauptblickpunkt auch drum herum viel erzählen.

  • Was beeinflusst den Wert eines Fotos? Welche Elemente sind wichtig?

    Die Tatsache ob der Bildinhalt den Betrachter einfängt, verweilen lässt. Dies ist unabhängig von technischer Perfektion eines Bildes.

  • Was würden Sie gern fotografieren?

    Sehr gerne würde ich mal mit viel Zeit im Rücken eine wirkliche große Abenteuerreise/Expedition begleiten.

  • Gibt es für Sie in Ihrem Beruf Tabus?

    Nun ja, die eigentl. Selbstverständlichkeit Niemand in schlechtem Licht abzubilden/darzustellen.

  • Was war der eindrucksvollste Moment in Ihrem Leben?

    Ich denke der liegt noch vor mir wenn wir zu dem Tag kommen unsere Familie um ein Kind/Kinder zu erweitern. Also das Wunder des Lebens selbst zu erfahren, ok, als Beteiligter hautnah mitzuerleben, die ganz nahe Erfahrung ist ja eher bei der Frau.

  • Wer inspiriert Sie in Ihrem Leben und warum?

    Das Leben selbst, die Möglichkeit etwas daraus zu machen, dank der Freiheit die wir haben.
    Kollegen, Fotografen.

  • Wie definieren Sie Erfolg? Wie messen Sie ihn?

    Erfolg sollte ein glückliches zufriedenes Leben sein, weniger Zahlen, Werte, Statistiken, Likes, Follower.Geht es mir gut, ich bin gesund, habe viel Zeit für die wichtigen Menschen in meinem Leben, ich genieße und freue mich über gute und selbst mal schlechte Tage, ich Lächle bei meiner Arbeit, Menschen buchen mich weil ich so bin wie ich bin, mit allen Ecken und Kanten... ja dann hab ich doch den größten Erfolg im Abenteuer Leben – den Spaß am Leben Tag für Tag.

  • Gefällt es Ihnen mehr, wenn man Sie mag oder wenn Sie respektiert werden?

    Beides ist schön. Wenn ich hier für diesen Bereich der Fotografie wählen muss liegt mir das "mag" nen kleinen Tick mehr.

  • Was war der größte Fehler bei Ihrer Arbeit?

    Es gab eine Phase in der ich einfach zu viel gemacht habe, es rein Anderen recht machen wollte.

  • Was nehmen Sie mit, wenn Sie auf Reisen gehen und warum?

    Allem voran natürlich die Liebe meines Lebens (Claudia) und ihren Sohn. Gemeinsam Neues zu entdecken ist doch einfach unbezahlbar.
    Hörbücher, bin etwas faul geworden und mag manchmal lieber einfach nur zuhörend genießen. Was zu Knabbern sollte auch immer im Rucksack sein.

  • Haben Sie Apparate oder Ausrüstung, die Sie lieber nicht hätten kaufen sollen? Warum?

    Das ist wohl der Natur der Dinge geschuldet dass wir Fotografen durchaus Phasen mit dem Gedanken "Haben wollen" durchleben und dann festellen es taugt leider doch nur als Staubfänger da man zu selten nutzt. Mit der Zeit wird dies aber Weniger und da wir schon von Trends sprachen "Weniger ist mehr" ... Ok, ich arbeite noch daran :)

  • Wie bilden Sie sich weiter, damit Ihre Bilder noch besser werden?

    Inspiration. Oft auch mal jenseits der Fotografie einfach durch bewusstes Erleben und Geniessen. Dinge einfach probieren. Denke so lernt man am ehesten für sich selbst.

  • Welche Arbeiten haben Sie als Fotografen am meisten beeindruckt?

    Oh wow, auf einer Seite wie dieser hier mit dem Blick über den Tellerrand in die weite Welt hinaus, durch alle Länder und Kulturen sieht man so viel das einem ein "Wow" abringt.

  • Was hätten Sie auf jeden Fall wissen müssen, als Sie mit der Fotografie begannen?

    Dass die Fotografie mitunter der kleinste Teil vom Dailybusiness ist.

  • Was möchten Sie mit Ihren Fotos zum Ausdruck bringen?

    Erinnerungen an Lebensabschnitte/Lebensmomente die einfach ganz besonders und unwiederbringlich sind ... eben diesen Momenten eine Bilderzählung widmen.

  • Was motiviert Sie weiterzumachen?

    Menschen eine Freude mit einer Erinnerung an eine besonderen Tag schaffen zu können und an dieser Aufgabe auch sowohl kreativ wie einfach arbeitstechnisch wachsen zu können.

  • Hätten Ihre Eltern strenger sein müssen?

    Nein!

  • Wenn Sie zurückschauen, was hätten Sie besser machen können?

    Och wie sagt man so schön "hätte ich den Fehler nicht gemacht wäre es ein Anderer gewesen". Vergangen ist vergangen. Man sollte lieber nach Vorne schauen.

  • Was halten Sie vom Leben auf anderen Planeten?

    Wir habens hier doch eigentl. ganz schön, also warum in Nachbars Garten schielen.

  • Wer sind Ihre Helden?

    Alltagshelden.

  • Was tun Sie in Ihrer Freizeit?

    Ich entdecke gerne die Welt und bin für alles Sportliche zu begeistern.

  • Glauben Sie an die traditionellen Rollen von Mann und Frau?

    ... kleinen Moment... muss grad noch den Herd sauber machen ... Wie war die Frage?

  • Schließen Sie schnell Freundschaft?

    Ja.

  • Wo würden Sie gern leben?

    Grundsätzlich immer da wo man sich gemeinsam wohl fühlt.
    Mal sehen was die Zukunft noch so bringt...

  • Gibt es ein Leben nach der Heirat?

    Seit dem 27.09.2017 kann ich selbst bestätigen, Ja, es gibt ein Leben danach :)

  • Lieben Sie Hunde oder Katzen?

    Zum Leidwesen der Heimatmannschaft habe ich recht uneingeschränkte Tierliebe und würde wohl alle beherbergen :)

  • Wen oder was hassen Sie?

    Ohne jetzt als Superweltfriedensbotschafter daher zu kommen ... man sollte nicht Hassen. Ein unschönes Wort mit noch unschönerem Grundkontext.

  • Das Beste im Leben ist:

    Familie, Glück, Gesundheit

  • Gibt es etwas in Ihrem Umfeld, das Sie ändern möchten?

    Bestimmt. Also stetige Weiterentwicklung,

  • Was würden Sie in der Welt ändern?

    Da gibt´s eigentl. nur eine Antwort "ne ganz große Runde mehr Frieden und Zufriedenheit verteilen" ... nur ob die Welt, wir Menschen damit überhaupt klar kämen bleibt fraglich.

  • Wenn Außerirdische auf der Erde ankommen und Sie sind die erste Person, die sie treffen, was sagen Sie zu ihnen?

    "Wie war die Reise? Kaffee, ne Keks oder Kuchen? Dunkle oder helle Seite der Macht? Ach egal, kommt rein" ;)

  • Morgen werde ich...

    ...welche Überraschung, eine Hochzeit fotografieren.